Große Auszeichnung für Norbert Weiß

Bereits am 23.03.2017 wurde unserem Fachberater und Ortsbeauftragen a.D. die Bundesverdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland durch den Bundesminister des Innern Dr. Thomas de Maizière verliehen.

Norbert Weiß ist 1976 in die THW-Bergung (jetzt Technisches Hilfswerk) Ortsverband Krumbach eingetreten und hat sich von Beginn seiner Verpflichtung an für den Ortsverband eingesetzt und bemüht.

Mit Wirkung zum 1. Januar 1979 wurde er zum Truppführer des zweiten Bergungszuges berufen. Hier konnte er nicht nur anleiten, sondern auch motivieren und den Helfern unterstützend zur Seite stehen. Diese Aufgabe erfüllte er erfolgreich bis zur Berufung zu seinem neuen Amt zehn Jahre später.

1989 wurde Herr Weiß zum Ortsbeauftragten des Ortsverbandes Krumbach berufen und gründete noch im gleichen Jahr einen Förderverein zur Beschaffung zusätzlicher Hilfs- und Ausrüstungsgegenstände.

Über die Jahre hinweg wurden zahlreiche Einsätze wie beispielsweise 1990 der Sturm Wiebke, 1999 das Hochwasser in Ulm oder die Jahrhundertflut 2002 in Krumbach unter seiner Führung bewältigt.

Gegen die Auflösung des Technischen Hilfswerks organisierte er zusammen mit dem damiligen Zugführer Manfred Pilz in nur 14 Tagen eine bayernweite Demonstrationsfahrt nach Passau, welche von Erfolg gekrönt war.

Mit Weitblick wurde mit siner Unterstüzung bereits 1995 eine Jugendgruppe gegründet. Dadurch kann ausreichend Nachwuchs gewonnen und schon frühzeitig an die technischen Aufgaben herangeführt werden. Die Jugendarbeit war stets ein großes Anliegen von ihm, um die ehrenamtliche technische Hilfe sowohl regional als auch überregional zu sichern.

Der Spaß am Helfen, der Umgang mit Technik und vor allem die Kameradschaft waren und sind noch immer seine Prinzipien bei der Arbeit im THW.

Federführend hat Norbert Weiß beim Umbau und Sanierung der örtlichen Unterkunft sämtliche Baumaßnahmen in seiner Freizeit organisiert und durchgeführt.
Nur durch seinen Einsatz kann der Ortsverband Krumbach heute eine so gut ausgebaute und gepflegte Unterkunft vorweisen.

Durch seinen beruflichen Werdegang musste er leider sein Amt als Ortsbeauftragter im Dezember 2012 ablegen. Doch auch nach seiner aktiven Tätigkeit kann er von der „Krankheit THW“ keinen Abstand nehmen, ist seit 2008 weiter als Baufachberater für den Ortsverband tätig und fährt regelmäßig Einsätze, welche nicht abgerechnet werden. Seine Arbeit bleibt in dieser Zeit für die Einsätze kurzerhand liegen und wird auf später verschoben. Das Wohl der Gemeinschaft geht vor.

Herrn Weiß haben wir einen großen Baustein für die Entwicklung des THW Krumbachs zu verdanken. Sei es in der Ausbildung der Helfer, Abwicklung von Einsätzen, als Repräsentant für den Ortsverband oder einfach als große Erfahrungsstütze.

Bilder: Bundesministerium des Innern, privat